Neue Pastorin herzlich begrüßt

Veröffentlicht am 8. April 2006

Ev. Gemeinde Kirchlengern angetan von Claudia Günther

Von der evangelischen Kirchengemeinde Kirchlengern wurde jetzt im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes die neue Pfarrerin im Entsendungsdienst, Claudia Günther, begrüßt.

Pfarrerin Claudia Günther (links) und Pfarrerin Eva-Maria Schnarre

Claudia Günther ist seit dem 1. April als Pfarrerin im Entsendungsdienst vom Landeskirchenamt der westfälischen Kirche angestellt und wurde mit einem Dienstauftrag für drei Jahre nach Kirchlengern entsandt. In der vergangenen Woche ist sie mit ihrer Familie bereits aus Weimar, wo sie eine Zeit lang gelebt hat, nach Südlengern gezogen und anlässlich des Einführungsgottesdienstes hat sie die ersten Kontakte in ihrer neuen Gemeinde knüpfen können.

Günther hielt die Predigt im Begrüßungsgottesdienst und konnte in vielen Gesprächen beim anschließenden Kirchkaffee Gemeindeglieder aus verschiedenen Gruppen und Kreisen kennen lernen.

Claudia Günther wird in Zukunft Pfarrerin Eva Maria Schnarre, die nach dem Wegfall der zweiten Pfarrerstelle allein in Kirchlengern den Dienst versieht, in ihrer Arbeit unterstützen. Der Entsendungsdienst ist der letzte Teil der Pfarrerausbildung. Der früher als „Hilfsdienst“ bezeichnete Entsendungsdienst dauert mindestens 2 Jahre und ist die Voraussetzung, um sich danach für eine eigene Pfarrerstelle bewerben zu können.

© 2006 Neue Westfälische www.nw-news.de
Bünder Tageblatt, Samstag 8. April 2006